Driving Experience & Driving Range – Meine erste Golfstunde mit Lukas Nemecz

Veröffentlicht am Veröffentlicht in General, Travel

quattro Roadtrip mit Audi – Von der Testfahrt im Audi S5 bis zu meiner ersten Golfstunde mit Golfprofi Lukas Nemecz

Nachdem ich Anfang des Jahres bereits beim Ice Camp war und im Juni gemeinsam mit Audi die Fete Imperiale in Wien besuchte, war es wieder mal Zeit für einen quattro-Roadtrip. Diesmal ging es mit dem schicken Audi A5 in die Steiermark, in den knapp 30km nördlich von Graz gelegenen Golfclub Murhof, wo ich nicht nur die Gelegenheit zu einer speziellen Testfahrt im Rahmen der Audi Driving Experience, sondern auch zu einer privaten Golfstunde mit dem österreichischen Golfprofi Lukas Nehmens hatte. Klingt spannend? War es auch!

Fahrspaß Pur – Im Audi S5 durch die steirische Landschaft

Von Wien aus fuhren wir am späten Vormittag los in Richtung Golfclub Murhof und bereits die Anreise im Audi A5 – immer noch eines meiner Lieblingsmodelle aus dem Hause Audi – war für mich einmal mehr ein Genuss. Als wir am Nachmittag im wunderschönen Golfclub Murhof ankamen, stand dann aber zunächst noch ein weiteres Fahrerlebnis der Extraklasse am Programm. Im Rahmen der Audi Driving Experience durfte ich nämlich einen brandneuen Audi S5 Sportback testfahren und der hatte es so richtig in sich. Äußerlich verbindet der S5 auf beeindruckende Weise stilvolle Eleganz mit Sportlichkeit. Eine bullige Front gepaart mit der gewohnt schwungvollen Schulterlinie, machen den S5 Sportback einfach unwiderstehlich. Aber auch von technischer Seite her lässt der S5 keine Wünsche übrig. Mit einem 354PS Turbo-V6-Motor schafft es das gute Stück von 0 auf 100 km/h innerhalb beeindruckender 4,7 Sekunden. Zudem sorgt der quattro Allradantrieb dafür, dass der Wagen auch bei sportlichem Fahrverhalten ideal auf der Straße liegt. Und so cruisten wir eine gute Stunde durch die steirische Landschaft, machten uns auf der ein oder anderen Passstraße einen Eindruck vom Fahrverhalten des Fahrzeugs und kamen schließlich auch noch dazu ein paar feine Bilder mit dem Wagen zu machen. Wie immer wenn man eine gute Zeit hat, vergeht selbige leider viel zu schnell und so retournierte ich den S5 schließlich schweren Herzens wieder am Golfclub Murhof. Bei soviel Fahrspaß steht allerdings fest, es hat gefunkt zwischen mir und dem S5 und so hoffe ich darauf, dass dies nicht unser letztes Date bleibt.

Meine erste Golfstunde mit Golfprofi Lukas Nemecz – Jetzt mit den Audi Wildcards am Audi quattro Cup teilnehmen

Danach ging es dann auch schon zum zweiten Programmpunkt, dem ich mindestens ebenso entgegengefiebert hatte wie der Testfahrt. Und zwar hatte ich die einzigartige Gelegenheit zu einer Anfängerstunde mit dem renommierten österreichischen Golfprofi Lukas Nemecz. Im Alter von 27 Jahren gewann dieser bereits 11 mal die Staatsmeisterschaft und schaffte es neben zahlreichen anderen Erfolgen sogar zum Vize-Europameister. Nachdem es mich bereits seit längerem reizte den Golfsport auch mal selbst auszuprobieren, bekam ich nun gleich nützliche Tipps und Tricks von einem Vollprofi – ein Einstand nach Maß würde ich sagen. So gab mir Luki zunächst eine kurze Einschulung zum Equipment und demonstrierte mir eindrucksvoll, wie man selbiges im Idealfall verwendet. Da ballerte er dann auch mal ganz locker und lässig, zielgenau einen Ball 280 Meter raus aufs grün, sodass mir fast die Augen aus dem Kopf fielen. Das um und auf – wie Luki meinte – sei die richtige Haltung und Technik beim Golfen. Mit der richtigen Ausgangsposition sei nämlich schon viel gewonnen. Dann noch ein sauberer Schwung und das kleine weiße Bällchen fliegt. Mit Lukis Hilfe gelang es mir dann auch erstaunlich schnell, die ersten Bälle hinaus auf das Grün zu befördern und als mir der Profi selbst ein gewisses Talent attestierte, kam zu den ersten Erfolgen auch gleich der Ehrgeiz dazu. Am Ende durfte ich sogar noch ein echtes Loch spielen. Dabei wurde mir dann auch noch einmal so richtig bewusst wie schwierig es ist Technik und Präzision miteinander zu verbinden. Aber gut, Rom wurde auch nicht in einem Tag erbaut. Ich muss sagen, wenn man das ganze mal live erlebt hat und selbst ausprobiert hat, wirkt das, was Profis wie Lukas da locker aussehen lassen, wirklich extrem beeindruckend. Meine erste Golfstunde war jedenfalls ein voller Erfolg und macht Lust auf mehr. Noch in diesem Jahr habe ich mir vorgenommen, die Platzreife abzulegen, dass ich in Zukunft dann auch alleine auf dem ein oder anderen Golfplatz an meinem Handicap feilen kann.

Übrigens, finden auch dieses Jahr im wunderschönen Golfclub Murhof – der sich gelegen im grünen Herz Österreichs bereits einen Namen als eine der schönsten Golfanlagen Europas gemacht hat – wieder das Österreichfinale des Audi quattro Cups statt. Am 9. September messen sich dort im Rahmen dieser spektakulären internationalen Golfturnierserie wieder Amateurgolfer mit den Granden der heimischen Sportszene. Für die passionierten Golfer unter euch gibt es durch die Audi Wildcards auch die Möglichkeit am diesjährigen Audi quattro Cup am 9. September im Golfclub Murhof teilzunehmen und das beeindruckende Ambiente zu genießen.

Mehr Infos zu den Audi Wildcards und dem Audi quattro Cup findet ihr hier.

Fotos: Samir Novotny / www.whoisfendi.com
*Anzeige / *Advertisement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.