#GoodbyePlasticBottles – Wie ich meinen Plastikflaschenkonsum im Alltag reduziere

Veröffentlicht am Veröffentlicht in General, Inspiration

#GoodbyePlasticBottles – Plastikmüll reduzieren mit sodastream

Nachdem ich neulich auf Facebook über das neuste sodastream Prank-Video unter dem Motto #goodbyeplasticbottles gestolpert bin (HIER könnt ihr euch selbst ein Bild davon machen), hat mich das Thema noch etwas länger beschäftigt. Denn, so traurig es ist, ich muss leider zugeben, dass ich auch viel zu oft zu Plastik- bzw PET-Flaschen greife. Man registriert das im hektischen Alltag oft gar nicht so und konsumiert brav einfach so vor sich hin.

Deshalb habe ich mir überlegt, meinen Umzug in die neue Wohnung zu nutzen um auch etwas an meinem Plastikflaschenkonsum zu ändern und diesen zu reduzieren. Die erste Anschaffung für meine neue Küche war daher nicht eine neue Kaffeemaschine oder Fancy Geschirr. Nein, es war eine sodastream-Maschine. Nachdem ich die Vorzüge dieses Geräts ja bereits mehrfach bei den Eltern der Missus kennenlernen durfte, war für mich als alten Sprudelwasser-Liebhaber klar, ich brauch auch unbedingt so ein Teil. Gerade im Sommer liebe ich die erfrischende Wirkung von Sodawasser und außerdem sollte mir meine neue sodastream Maschine dabei helfen, auch meinen Plastikflaschenkonsum zu senken.

5 Situationen in denen ich von nun an auf Plastikflaschen verzichte

Gesagt getan, nachdem ich der sodastream Maschine ihren fixen Platz in unserer neuen Küche gewidmet hatte, machte ich mich in einem nächsten Schritt mal daran, die Alltagssituationen zu identifizieren, in denen ich mir üblicher- aber auch unnötigerweise Plastikfalschen kaufe und überlegte mir, ob ich mit der sodastream hier für Abhilfe sorgen kann. Und siehe da, ich stellte fest, dass ich in einer Vielzahl an Situationen auch sehr gut ohne Mineralwasser aus der PET-Flasche auskomme. Um euch dies auch etwas anschaulicher zu machen, habe ich für euch fünf charakteristische Situationen aus meinem Alltag ausgewählt, in denen ich von nun dank sodastream #goodbyeplasticbottles sagen kann: 

1. Arbeit – Prickeln im Glas statt Pet-Flasche auf dem Schreibtisch

Ich arbeite viel von zuhause aus. Um dabei auch nach längerer Zeit klar denken zu können ist regelmäßiges Trinken ein Muss. Gerade hier, bietet sich ein Wechsel von gewöhnlichem Mineralwasser aus der Plastikflasche auf sodastream ideal an, da man auch laufend wieder nachfüllen kann und so immer ausreichend frisches und prickelndes Sodawasser zur Verfügung hat. Echt lecker finde ich auch die Bio-Sirups von sodastream. Besonders Holunderblüte und Rhabarber kann ich euch wärmstens empfehlen.

2. Sport – Ob Gym oder Park meine Erfrischung kommt ab jetzt aus einer Glaskaraffe

Wer Sport macht, muss besonders darauf achten, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Deshalb habe ich, egal ob beim Outdoor-Workout im Park oder im Gym immer etwas zum Trinken dabei. Während ich dabei in der Vergangenheit leider oftmals vor dem Workout noch kurz im Supermarkt eine Flasche Wasser oder dergleichen gekauft habe, bringe ich meine sodastream Glasflasche nun einfach von zuhause mit. Dadurch erspare ich mir nicht nur das nervige Einkaufen vor dem Sport, sondern produziere auch weniger Plastikmüll. Nachdem man PET-Flaschen aufgrund der dabei freigesetzten Weichmacher auch nicht mehrmals wiederbefüllen soll, tue ich obendrein quasi sogar noch etwas für meine Gesundheit.

Chillen in der Stadt – Leckeres selbst gemachtes Infused Water statt Limo aus der Plastikflasche

Mein Lieblingsort, um in Wien an schönen Tagen etwas zu entspannen ist vermutlich das Museumsquartier im siebten Bezirk. In einer lebendigen, kreativen und gemütlichen Atmosphäre gibt es dort zahlreiche Möglichkeiten sich einfach in die Sonne zu setzen, zu lesen, ein wenig zu plaudern und dem Treiben um sich zuzusehen. Dabei bekommt man auch schnell mal Durst und Lust auf eine Erfrischung. Auch hier kommt ab jetzt meine sodastream Glasflasche zum Einsatz. Schnell noch zuhause eine leckere Limonade angerichtet und ab in den Rucksack damit. So lässt sichs ganz bequem, wohlhydriert und mit gutem Gewissen entspannen.

Abendessen mit Freunden – Frischer Sprudel für alle ohne lästiges Six-Pack schleppen

Immer wieder laden die Missus und ich Leute zu uns ein, um gemeinsam zu Abend zu essen. Mittlerweile hat sich sogar eine Art Kochrunde entwickelt. Gerade wenn mehrere Leute zu Gast sind, haben wir in der Vergangenheit leider oftmals dazu tendiert einfach einen Sechserpack Mineralwasser zu kaufen, damit immer genug Wasser am Tisch bereit steht. In unserer neuen Wohnung ist dies nun anders. Dank sodastream Maschine, können wir ganz schnell und bequem jederzeit Mineralwasser „nachproduzieren“ wenn Bedarf besteht und ganz ehrlich, die sodastream-Glasflasche macht auf dem Tisch auch eine deutlich elegantere Figur als die herkömmliche 08/15 PET-Flasche.

Unterwegs – Mit soda on the go durch die Hitzewelle

Bei den aktuellen Temperaturen, kann man kaum noch außer Haus gehen, ohne etwas zum Trinken dabei zu haben. In der Bequemlichkeit neigt man leider oft dazu, sich mal hier, mal da ein Getränk in der Plastikflasche zu kaufen. Auch hier dachte ich mir, kann ich etwas ändern. Da ich ohnehin meist mit Rucksack oder Tasche unterwegs bin, richte ich mir vorab zuhause ein erfrischendes Sprudelgetränk her und bin somit für eine gute Zeit versorgt.

Wie ihr seht, gibt es also in einer Vielzahl von Situationen sehr wohl Alternativen zur herkömmlichen Plastik- bzw Petflasche. Man muss diese nur suchen und annehmen. Ich bin jedenfalls sehr glücklich, mit meiner sodastream eine erfrischende Lösung gefunden zu haben, um meine Plastikmüllproduktion zu senken und kann euch nur empfehlen, es einfach mal selbst auszuprobieren. Denn neben den positiven Auswirkungen im Hinblick auf den reduzierten Plastikverbrauch ist das Ding auch ein wahrer Convenience Boost für jeden Haushalt (HIER könnt ihr einen Blick auf das aktuelle Angebot von sodastream werfen)

Weitere Infos findest du unter: https://goodbyeplasticbottles.com 
Unterstützt die Kampagne #GoodbyePlasticBottles

*in freundlicher Zusammenarbeit mit sodastream Österreich

Ein Gedanke zu „#GoodbyePlasticBottles – Wie ich meinen Plastikflaschenkonsum im Alltag reduziere

  1. Moin,
    schön geschrieben und vorallem auch sehr schön in in pose gebracht!
    Wir nutzen die Glasflaschen von Soda Stream auch schon eine ganze weile (ca. 3 Jahre).
    Die Firma ist klasse toller Support, günstige CO2 Flaschen alles suppi, bis auf das Volumen der Flaschen.
    Wir finden 0,65 Liter echt wenig schon alleine für Zuhause, ständig muss jemand in die Küche rennen und neu auffüllen, ansonsten können wir dir nur zustimmen es ist ein tolles Produkt!
    Beste Grüße
    Sven|Family-Approved

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.