3 Kaffees – 3 Styles: Kaffeewahl ist Stilfrage

30. September 2017

Ein guter Tag beginnt mit einem noch besseren Kaffee. So abgedroschen dieses viel bemühte Kaffeezitat auch klingt, so wahr ist es. Ich denke ich übertreibe nicht, zu behaupten Kaffee ist der Treibstoff unserer Kreativität, das Öl in unseren Konzentrationsmotoren. Ich trinke Kaffee ganz bewusst nicht um mich aufzuputschen. Für mich steht die Tasse Kaffee am Morgen oder am Nachmittag daher vielmehr für einen Genussmoment der mir hilft auch an stressigen Tagen meine innere Balance wiederherzustellen.

Dennoch gilt, Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Kaffeewahl ist Stilfrage. Manche schwören auf die Unverfälschtheit ihres puren Kaffees, andere trinken gerne Milchschaum mit einem Schuss Kaffee zum wach machen, die einen lieben ihn kurz, die anderen lang, die einen cremig, die anderen wässrig. Nach was auch immer mir gerade ist, meine qbo You-Rista Maschine kann sie alle und zwar auf einem Niveau, das seines Gleichen sucht. Dennoch haben sich über die Jahre als Kaffeegenießer drei Arten herauskristallisiert, wie ich meinen Kaffee besonders gerne trinke. Gemeinsam mit qbo meinem Partner in Sachen Kaffeegenuss, gebe ich euch heute tiefe Einblicke in meine Kaffeeseele und zeige euch, dass Kaffee letztendlich mehr ist, als nur ein Heißgetränk.

Typ 1: Minimalist mit Twist – Espresso Macchiato

Minimalismus als Form des Designs und der Ästhetik zeichnet sich aus durch eine gewisse Reinheit, Reduziertheit, eine Konzentration auf das Wesentliche nach dem Motto: weniger ist mehr. Ich persönlich liebe minimalistische Stil sowohl bei Kleidung als auch Einrichtung, verleihe den minimalistischen Designs aber gerne durch einen kleinen Twist eine persönliche Note. So findet auch meine extravagantere Seite ihren Ausdruck. Ein Minimalist mit Twist ist für mich auch der Espresso Macchiato. Im Vordergrund steht der cremige Espresso mit seinem starken, wohligen Kaffeegeschmack, konzentriert auf ein Minimum – „klein aber oho“ wie man so schön sagt. Dazu gibt die Milchschaumkrone dem Espresso das gewisse Etwas und rundet den Genuss perfekt ab. Der Espresso Macchiato ist für mich daher ein Getränk für Ästheten, das Elixir der Genießer, der König unter den Kaffeegetränken.

Meine qbo Kaffeeempfehlung für den Espresso Macchiato – Cafezinho Ipanema.

Typ 2: Edgy und Pur – Verlängerter

Wie ich ja bereits des öfteren erwähnt habe, war ich früher Sänger und Gitarrist in einer (mäßig erfolgreichen) Punkrockband. Dennoch, diese Zeit sowie die Musik haben mich nachhaltig geprägt und mir viel Gutes beigebracht. Einfluss hatte Rockmusik auch auf meine Stilentwicklung und findet so auch heute noch immer wieder Ausdruck in meinen Outfits. Ich liebe zerrissene Jeans und abgetragene Bikerjacken, sie stehen für mich für diese ehrliche und bodenständige Coolness wie wir sie von Stilikonen wie James Dean und Bruce Springsteen kennen. Auch der Verlängerte ist ein zeitloser Klassiker und wahrscheinlich die Urform des Kaffeetrinkens. Er bietet pures Kaffee-Geschmackserlebnis ohne die Konzentration, Stärke und Cremigkeit des Espressos. Der Verlängerte ist die perfekte Kaffeeart für alle die ihren Kaffee unverfälscht und mit Ecken und Kanten mögen und auch gerne etwas länger etwas davon haben.

Meine qbo Kaffeeempfehlung für den Verlängerten – Oro Narino.

Typ 3: Smart Casual – Cappuccino

Smart but casual, ist ein weiteres Grundprinzip meines Styles. Gerne trage ich klassische Teile, achte dabei aber stets darauf, dass meine Looks nicht konservativ oder spießig wirken. Ich mag den mix aus Eleganz und Sportlichkeit und arbeite insofern auch gerne mit dem Zusammenspiel dieser Elemente bzw setze bewusst auf Stilbrüche um Looks etwas lockerer wirken zu lassen. Umgelegt auf den Kaffee steht der Cappuccino für eben dieses Prinzip der perfekten Mischung. Der intensive Kaffeegeschmack eines Espressos trifft auf heiße Milch und etwas Milchschaum. Nicht umsonst gilt der Cappuccino als eines der beliebtesten Kaffeegetränke im deutschsprachigen Raum, denn er schmeckt sowohl bekennenden Kaffeevirtuosen als auch Leuten die eigentlich gar nicht die größten Freunde des bitteren Kaffeegeschmacks sind. So hat sich der Cappuccino zur Lifestyle-Variante unter den Kaffees entwickelt.

Meine qbo Kaffeeempfehlung für den Cappuccino – Estrada Paraiso.

Wie auch immer wir unseren Kaffee gerne genießen, wir finden darin auch immer ein Stückchen unserer Persönlichkeit und unseres Stils wieder. Am Ende des Tages ist die Kaffeewahl natürlich auch situationsbedingt. Auch deshalb bin ich überaus froh, mit meiner qbo Maschine einen Alleskönner im Haus zu haben. Wie ich euch ja bereits HIER gezeigt habe, kann man mit der qbo App zudem die einzelnen Kaffeespezialitäten genau nach dem eigenen Geschmack personalisieren, speichern und teilen. So kann man zusätzlich sicherstellen, dass der Kaffee immer genau den eigenen Wünschen entspricht. Ein ebenso cooles wie praktisches neues Feature der qbo App ist die neue #remotetobrew Funktion. Man kann nun nämlich über die App der Maschine eine Zeit vorgeben, zu der sie den personalisierten Kaffee dann zubereitet. Dazu gibt man dann zB vor dem Schlafengehen die passende Kapsel in die Maschine, sendet das Getränk per Planungsfunktion an die Maschine und erwacht am Morgen zum Aroma eines bereits fertig zubereiteten Kaffees. So lässt es sich gut in den Tag starten.

Jetzt wo ihr so viel über meine Kaffeevorlieben wisst und auch deren Hintergründe kennt, würde mich natürlich brennend interessieren, wie ihr euren Kaffee am liebsten trinkt und wieso? Hinterlasst mir dazu gerne unten einen Kommentar. Probier auch gerne hin und wieder mal neue Kaffeevarianten aus :).

*WERBUNG – bezahlte Kooperation mit qbo

You may also like

Leave a Comment